Die Infrarotheizung an der Decke montiert.

Unsere verschiedenen Varianten an Deckenheizungen

Da Wärme bekanntlich aufsteigt, kann man eine Heizung doch nicht an der Decke montieren, oder?

Der Irrtum liegt darin, dass nicht Wärme – sondern warme Luft aufsteigt. Strahlungswärme hingegen kann auch von der Decke nach unten ausgerichtet werden. Doch was ist eigentlich Wärme eigentlich?

Die Antwort, einfach ausgedrückt: Wärme ist eine Energie die für eine vermehrte Bewegung von Teilchen (Moleküle, Atome) in Körpern sorgt.

Und nun wieder zur Deckenheizung:

infrarotvertrieb-icon

Bei Platzmangel oder in speziellen Situationen empfehlen wir Ihnen Ihre Infrarotheizung an die Decke zu montieren. Bei hohen Räumen, Stiegenhäusern, Eingangsbereichen oder wenn Rasterdecken im Raum sind kommen unseren speziellen Lösungen zum Einsatz. Diese sind nicht nur wirkungsvoll, sondern auch optisch ansprechend. Es gibt auch die Möglichkeit Ihre Heizung mit Licht zu kombinieren.

Neben diesen speziellen Modellen werden häufig weiße Classic Paneele für die Deckenmontage verwendet. Da das Heizpaneel meist zentral im Raum montiert wird, ist das eine sehr gute Positionierung weil viel Fläche von der Infrarotstrahlung erreicht wird. Eine andere Variante ist die dezentrale Position, nämlich genau dort wo man die Wärme haben möchte ohne gleich den ganzen Raum zu beheizen – bspw. Werkplatz etc.

infrarotvertrieb-icon

Die beiden Modelle wie die „Rasterdeckenheizung“ und die „Pendelheizung“  sind für besondere Anwendungsbereiche konzipiert – in allgemeinen Gebrauch werden also unsere Klaissikpaneele an der Decke montiert – und das sehr häufig!  Wie toll zeigen die 3 Beispielfotos:

Für alle Fragen rund um die Wirkungsweise und Montagemöglichkeiten einer Infrarotheizung stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung und wir klären Sie auch über alle Irrtümer und Mythen auf.

infrarotvertrieb-icon